Samstag, 19. Februar 2011

Nagellack entfernen einmal anders

Wie ihr bei meinem letzen NOTD gesehen habt hatte ich einige Schichten Nagellack auf den Nägeln und heute kam er runter.
Dazu hab ich eine Methode angewendet die ich schon auf einigen Blogs gesehen hab. Sie eignet sich perfekt um Glitzerlacke (oder in meinem Fall Crackle-Lack+Glitzerlack) zu entfernen.


Ihr braucht dazu folgendes:







  • Wattepads
  • Nagellackentferner
  • Alufolie







Los geht`s:


Zuerst halbiere ich 5 Wattepads mit der Schere damit ich für jeden Finger einen Halbkreis habe. Danach gebe ich immer etwas Nagellackentferner auf das halbe Wattepad und drücke es fest auf den Nagel. damit das Wattepad fixiert wird umwickele ich den Finger mit Alufolie. Dass mache ich nacheinander mit jedem Finger.



Am besten mach ihr jede Hand seperat, weil mit den Alufingern lässt sich schlecht hantieren :)
Ich lasse den Entferner ca 3min einwirken, dann ziehe ich die Pads mit Druck vom Finger. Der Lack löst sich dadurch super ab. Lediglich an den Rändern muss man nochmal nacharbeiten.


Ich hoffe ich konnte denjenigen die diese Methode noch nicht kennen einen guten Tipp geben wie man einfach hartnäckigen Lack entfernt.




[Geschoppt] Quer durch die Drogeriemärkte

Wegen einer einzig blöden, sehr lernintensiven Klausur komme ich nie dazu meine Einkäufe zeitnah zu posten. Es hat sich dadurch einiges angesammelt und das packe ich jetzt einfach mal in einen Post.


Kaufland:

Wattepads kann man immer gebrauchen.
Die Hello Kitty Sachen waren einfach so süß dass ich sie mitnehmen musste. Die Kaugummis werden wahrscheinlich nicht besonders schmecken, aber es dafür ist noch ein schöner Anhänger dabei.
In den beiden Tütchen ist son Lutscher drin den man in Brause dippen kann, da steh ich total drauf.

Dm:

von links oben nach rechts unten:

  • 2 Glittertopper von Essence (Carrie und Julia),gehen beide demnächst aus dem Sortiment also musste ich sie noch haben. je 1,75€
  • beide Nagellacke aus der MNY LE "Im A Material Girl" je 1,95€
  • schwarzer p2 Crackling Topcoat
  • Alverde Korrektur Puderperlen, aus der aktuellen LE, 3,95€
  • zwei Spitzer, der linke von Essence ,der rechte von p2, je 0,95€



  • Tetesept Badeöl: Römisches Wärmebad
  • Alverde Duschgel Oriental Feeling
Müller:

Meine ersten Catrice-Produkte (abgesehen von Nagellacken)
  • 2 Lidschatten (Welcome to Miami Peach, The Noble Knights) je 2,79€
  • Color Show Lipgloss No.09 Is Mine 3,79€
  • Concealer Palette 2,79€

Swatches:



Reviews zu einigen der gekauften Produkte folgen noch demnächst.







Donnerstag, 17. Februar 2011

[Lackiert] Katy Perry Crackling

Hier kommt nun endlich mein 1.Beautypost *jubel*




Vor kurzem hab ich mir bei Douglas das Katy Perry Mini Set von OPI gekauft, diese Woche kam ich endlich mal wieder zum Nägellackieren (Klausurstress nervt!)


Seit 3 Tagen trage ich "The One That Got Away" auf den Nägeln. Heute zeigte er leider schon leichte Tipwear, aber ich hatte keine Lust komplett neu zu lackieren. Ich hab also beschlossen mal den Crackle Look auszuprobieren, wie er ja auch von OPI passend zur Kollektion gezeigt wird.
Zum Glück besitze ich den schwarzen Crackle Lack von P2 und musste nicht den teuren von OPI kaufen.


Hier mein Ergebnis:




Ich find die Kombination der beiden Lacke toll und der Crackle Lack ist ne schnelle Methode die Nägel aufzupeppen, wenn der Lack darunter nicht mehr ganz so frisch ist.
Ich hoffe euch gefällt diese Kombi genauso gut wie mir.



Donnerstag, 10. Februar 2011

[Kochen] Honig-Senf Dressing

Heute zeige ich euch mal ein ganz einfaches, sehr leckeres Salatdressing.
Gefunden habe ich es erst vor kurzem bei Chefkoch und war sofort begeistert.

Zutaten:

  • 3 EL Senf
  • 3 EL Joghurt
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Essig (ich habe Apfelessig genommen)
  • 1 EL Öl
  • Salz & Pfeffer
Ich habe außerdem etwas Muskat reingetan.Lecker wären bestimmt auch frische Kräuter und/oder Knoblauch


Alle Zutaten in ein Schraubglas füllen (leeres Marmeladenglas oder was man so da hat) und gut schütteln bis sich alles vermischt hat.
Dann über den Salat geben und fertig.
Schmeckt sicher auch lecker als Dip zu Gemüse oder im Sommer als Grillsoße.




Ich hoffe euch schmeckt das Dressing genauso gut wie mir, viel Spaß beim Ausprobieren.




Sonntag, 6. Februar 2011

[Backen] Abendliche Backsession - Schneckenkuchen



Willkommen auf meinem ersten eigenen Blog :)


Der allererste Post dreht sich ums Backen. Ich hatte mal wieder Lust auf Hefeteig. Ein einfach Hefezopf erschien mir zu langweilig also wollte ich was mit ner leckeren Füllung machen. Es waren noch Äpfel da und Nüsse vom Plätzchenbacken also fiel meine Wahl auf eine Apfel-Nuss Füllung die ich zufällig in einem meiner Backbücher *klick* entdeckt habe.

Ihr braucht:

für den Teig:

  • 500g Mehl
  • 60g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 250ml lauwarme Milch
  • 60g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
für die Füllung:
  • 4 Äpfel
  • 50g Zucker
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 1TL Zimt oder Kardamon (ich hab beides genommen)
zum Bestreichen:
  • Apfel- oder Quittengelee
Zuerst hab ich mich um den Teig gekümmert, denn Hefeteig muss ja bekanntlich immer einige Zeit gehen.

Mehl in eine Schüssel geben und Zucker dazu, dann eine kleine Kuhle in der Mitte bilden und dort die Hefe hineinbröseln.



Die Milch in der Mikrowelle kurz erhitzen und in die Vertiefung auf die Hefe gießen.


Nicht verrühren sondern abgedeckt an einem warmen Ort einige Minuten gehen lassen bis sich Bläschen bilden. Das ist unser Vorteig.
Vorteig

Butter in der Mikrowelle schmelzen und zusammen mit dem Ei und der Prise Salz zum sogenannten Vorteig geben. Alles gut verrühren und wiederum an einem warmen Ort gehen lassen, etwa 15-30 min.



In der Zwischenzeit wird die Füllung zubereiten. Dazu die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und groß raspeln. Mit Zucker, Ei, Haselnüssen und Gewürzen mischen.



Jetzt ist wieder der Teig an der Reihe: Mit etwas Mehl auf dem Tisch zu einer Kugel kneten. In etwa zu einem Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen.


Von der kurzen Seite her aufrollen und danach in dicke Scheiben schneiden.




Eine Springform fetten und die Schnecken nebeneinander hineinlegen.
Da eine Schnecke übrige war gabs noch einen kleinen Probekuchen zum Sofortessen :)



Nochmal etwa 15min gehen lassen.










Bei 200° 30min backen.Direkt nach dem Backen mit vorher glattgerührtem Apfel- oder Quittengelee bestreichen (ich hatte nur Aprikosenmarmelade also hab ich die genommen)

Leider hat der Pornoofen von meinem Freund wieder zugeschlagen.




Ich hoffe euch hat mein 1.Beitrag gefallen. Vielleicht habt ihr ja sogar Lust den Kuchen nachzubacken.