Freitag, 11. März 2011

[Backen] Mandel Kirschkuchen



Ich wollte mal wieder was backen und nicht extra einkaufen also hab ich einfach mal aus den vorhandenen Zutaten etwas gezaubert :)
Das Rezept ist mal wieder von Chefkoch (ich liebe diese Seite einfach!)


Ihr braucht dafür:




  • 1 Glas Kirschen (720ml)
  • 125 g Butter/Magarine
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 3 Ei(er)
  • 1 Pck Backpulver
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 5 EL Amaretto
  • 75 g Amarettini
  • 25 g Mandelblättchen

So...los geht`s:

Zuerst einmal die Kirschen abtropfen lassen, währendessen kann der Teig zubereitet werden.

Fett, Vanillezucker, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen.




Dann Eier dazugeben und verrühren.


Mehl in die Schüssel sieben,Backpulver und gemahlenen Mandeln dazugeben und nochmals verrühren.


Mit der nächsten Zutat kann man ein klein wenig Agressionen abbauen :D
Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelnholz zerdrücken. Nicht zu klein, man will ja noch ein paar Stücken schmecken.


Die Brösel zum Teig geben und mit einem Teigschaber unterheben.


Die abgetropften Kirsch ebenfalls dazugeben und unterheben. (Ihr könnt sie auch gleichzeitig mit den Bröseln dazutun und zusammen unterheben)


Eine Form fetten (ich streu meist noch Semmelbrösel rein damit sich der Kuchen besser aus der Form löst, aber bei diesem Kuchen hat mir das dann im fertig zustand nicht so gut geschmeckt.) und den Teig in eine Springform füllen.


Im vorgeheizten Backofen bei 200° insgesamt etwa 45 min backen.
Nach 15min Backzeit die Mandelblättchen auf den Kuchen streuen und die restlichen 30min weiterbacken.


Jetzt wird der Kuchen noch mit Amaretto getränkt, das macht ihn noch saftiger.
Direkt nach dem Backen den Kuchen mehrfach mit einem Holzstäbchen einstechen.
Im Internet habe ich gelesen dass das Tränken am besten mit einer Sprühflasch funktioniert, leider hatte ich keine griffbereit. Als Pharmaziestudentin hat man allerdings andere Hilfmittel zur Hand. Also wurde kurzerhand eine Spritzflasche zweckentfremdet. Amaretto rein und auf den Kuchen getröpfelt.




Fertig :)
Aufgeschnitten sieht der Kuchen dann so aus:


Die Amarettokekse hat man für meinen Geschmack nicht genug rausgeschmeckt, vll werd ich sie das nächste Mal ganz unter den Teig heben.


Viel Spass beim Nachbacken!




Kommentare:

  1. Yami, der Kuche sieht ja toll aus =)

    AntwortenLöschen
  2. jammy...*-* das sieht sooo lecker aus...danke für das Rezept, da bekommt man echt Lust zum nachbacken (:

    lg

    AntwortenLöschen